Zwei Niederlagen am Dienstag läuteten den achten Spieltag in der neu gegründeten Basketball Champions League ein. So verloren die MHP Riesen Ludwigsburg bei Partizan Belgrad mit 82:86 und mussten dabei einigen heftigen Attacken aus den Fanreihen über sich ergehen lassen. Wie bereits gestern berichtet hat Ludwigsburg inzwischen Einspruch gegen die Wertung erhoben, was laut Medienberichten durch Aussagen der Schiedsrichter gestützt wird.

Auch die Fraport Skyliners aus Frankfurt mussten gegen den AS Monaco eine deutliche Heimschlappe hinnehmen. Am Ende stand es 70:64 für die Monegassen.

Am Mittwoch konnten zumindest die Oldenburger einen Sieg einfahren. Gegen den BC Ventspils feierten die EWE Baskets einen 87:73-Erfolg.

EuroCup:

Rytas Vilnius vs. ALBA Berlin 97:99 (54:47)
Patrick Dirksmeier

Lange sah es nach einem Sieg der gastgebenden Mannschaft aus Vilnius aus. Die verletzungsgeplagten Litauer hatten die Gäste lange Zeit gut im Griff, ließen ALBA aber in der 34. Minute wieder vorbeiziehen und verschenkten so den Sieg. Elmedin Kikanovic war maßgeblich mit 29 Punkten am Sieg der Berliner beteiligt.

Euroleague Basketball:

Maccabi Tel Aviv – Brose Bamberg 70:85 (30:46)

Bamberg konnte sich am 11. Spieltag der Euroleague gegen den israelischen Spitzenclub Maccabi Tel Aviv durchsetzen. Etwas unerwartet dominierten die Franken ab der neunten Minute die Partie, lag aber schon zuvor kurzzeitig mit sechs Punkten vorne. Der Deutsche Maik Zirbes kam bei den Israelis nur auf insgesamt vier Spielminuten und erzielte zwei Punkte. Für Bamberg zeichnete sich der Italiener Nicolo Melli mit 27 Punkten aus.

Sport Mobil