Die MHP Riesen Ludwigsburg machen sich ein verspätetes Weihnachtsgeschenk und qualifizieren sich nach dem Derbysieg in Tübingen für das Pokalturnier 2017. Im zweiten Spiel des Abends besiegten die Fraport Skyliners Science City Jena mit 78:71.

Walter Tigers Tübingen vs. MHP Riesen Ludwigsburg 76:88 (44:49)

19 Ballverluste erlaubten sich die Tigers und konnten so im Derby gegen Ludwigsburg keinen Sieg einfahren. Ein grippaler Infekt setzte zudem Tigers Top-Assistgeber Jared Jordan lahm.

Beide Teams legten fulminant los und sorgten für ein Offensivfeuerwerk zu Beginn des Spiels. Bereits früh setzten sich dabei die MHP Riesen in Front und mussten nur ein einziges Mal im dritten Viertel bangen. Dann aber dominierten die Ludwigsburger die Partie und setzten sich ab.

Ein Triumvirat führte die Ludwigsburger zum Sieg: Kelvin Martin war mit 23 Punkten bester Werfer, Drew Crawford angesichts von 21 Zählern bei 70 Prozent Trefferquote aus dem Feld und sechs Rebounds besonders effektiv, und Cliff Hammons garnierte seine zwölf Punkte mit zwölf Vorlagen.

wave.inc

Durch den Ludwigsburger Sieg setzten sich die Riesen auf den siebten Platz der Tabelle und qualifizierten sich so für das Pokal-Viertelfinale.

TÜB Tyron McCoy: „Glückwunsch an Coach Patrick zu diesem verdienten Sieg. Wir haben eine harte Woche hinter uns. Jared Jordan, Isaiah Philmore und auch Davion Berry konnten kaum trainieren, somit war die Ausgangslage für mein Team sehr schwierig. Ich muss der Mannschaft aber ein großes Kompliment aussprechen, wie sie diese Aufgabe angenommen hat und großartig gekämpft. Am Ende hat die individuelle Qualität den Unterschied ausgemacht. Wir müssen nun schauen, dass unsere Spieler schnell gesund werden und wir mit neuem Elan die Begegnung gegen Frankfurt angehen.“

LUD John Patrick: „Es war ein sehr intensives Spiel heute. Wir haben uns die ganze Woche auf Jared Jordan vorbereitet. Vor dem Spiel haben wir erfahren, dass Jordan nicht spielt und wir mussten unseren Gameplan umwerfen. Es war eine komplette neue Situation für uns. Drew Crawford in der ersten Halbzeit, Kelvin Martin und Clifford Hammonds haben uns in der zweiten Halbzeit getragen. Dazu haben wir in der entscheidenden Phase wichtige Würfe getroffen. Wir sind glücklich über den Sieg und die gleichzeitige Qualifikation für das Pokalturnier.“

Sport Mobil