In der Basketball Championsleague konnten die MHP Riesen Ludwigsburg im Rückspiel gegen Dinamo Sassari nicht an die gute Leistung in Italien anschließen.

Sassari nutzt letzte Chance auf die Playoffs

Nach einer knappen ersten Halbzeit brach das Team von John Patrick im dritten Spielabschnitt völlig zusammen und konnte den entstandenen Rückstand nicht mehr aufholen. Sassari behält sich somit die Chance an der Teilnahme in den Playoffs offen. Die Ludwigsburger standen schon vor der 75:78 Niederlage in der nächsten Runde.

Oldenburg zittert sich zum Erfolg

Beinahe hätten sich die EWE Baskets in den letzten Sekunden selbst den verdienten Erfolg geraubt, denn nach einem Einbruch im dritten Viertel kam PAOK Thessaloniki fulminant zurück und brachte die Niedersachsen in arge Bedrängnis. Der zwischenzeitliche Vorsprung von 23 Zählern zu Gunsten der Oldenburger schmolz wie Schnee in der griechischen Sonne. Zum Glück für die Baskets konnten die Griechen aber das Spiel in der Schlussphase nicht mehr drehen, so dass ein 82:79 Auswärtserfolg für Oldenburg resultierte.

Frankfurts Hoffnung bleibt am Leben

Die Fraport Skyliners waren gegen die Bakken Bears erfolgreich. Beim 102:68 geriet zu keiner Zeit der Sieg der Frankfurter in Gefahr. Um in die nächste Runde zu gelangen, fehlt den Skyliners jedoch weiterhin ein Sieg und eine gleichzeitige Niederlage der Griechen von ARIS Thessaloniki am kommenden Spieltag.

Kein Deja Vu in Bonn
Patrick Dirksmeier

Im FIBA Europe Cup konnten sich am Mittwoch die Telekom Baskets Bonn gegen die Oberwart Gunners deutlich mit 96:69 durchsetzen. Die unnötige Hinspiel-Pleite gerät somit in Vergessenheit und Bonn steht als Tabellenführer in einer guten Position vor dem letzten Spieltag der Zweitrundenphase.

Ulm vor dem Aus im „7Days EuroCup“

Einen erneuten Rückschlag musste ratiopharm Ulm im 7Days EuroCup hinnehmen. Gegen Khimki Moskau hieß es am Ende 90:95 und bedeutete die dritte Niederlage in der 2. Runde. An der Tabellenspitze der Gruppe F stehen weiterhin die Bayern aus München, die sich gegen Lietkabelis Panevezys mit 85:69 durchsetzen konnten.

ALBA Berlin setzte sich in der Gruppe H gegen Cedevita Zagreb mit 93:76 durch und halten so den Abstand auf Malaga und Valencia gering.

Euroleague Topspiel in Russland 

Am Donnerstag trafen die Brose Bamberg in Moskau auf ZSKA. Auch im zweiten Match in der russischen Hauptstadt musste Bamberg die Punkte abgeben. Gegen ZSKA verloren die Franken mit 64:85 deutlich.

Sport Mobil