Die Spieler des 2017er All-Star Games der NBA stehen fest. Nach den Startern wurden nun auch die Reservisten nominiert und nach New Orleans am 19. Februar eingeladen.

Im Westen konnte sich Kevin Durant von den Golden State Warriors über seine achte Nominierung und Wahl durch die Fans, sowie erstmalig auch Journalisten, freuen. Ihm zur Seite stehen werden sein Teamkollege Stephen Curry, sowie James Harden von den Houston Rockets, Kawhi Leonard von den San Antonio Spurs und Anthony Davis von den New Orleans Pelicans. Steve Kerr wird das Western All-Star Team coachen.

Die Western-Reserve:

Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder)
Klay Thompson (Golden State Warriors)
Draymond Green (Golden State Warriors)
DeMarcus Cousins (Sacramento Kings)
Marc Gasol (Memphis Grizzlies)
DeAndre Jordan (Los Angeles Clippers)
Gordon Hayward (Utah Jazz)

Patrick Dirksmeier

Im Osten wird LeBron James von den Cleveland Cavaliers sein 13. All-Star Game bestreiten und das Team anführen. Auch er bekommt mit Kyrie Irving einen Teamkollegen aus der letztjährigen Meistermannschaft an seine Seite gestellt. Über seine erste Fan-Nominierung dürfte sich Giannis Antetokounmpo von den Millwaukee Bucks freuen. Jimmy Butler von den Chicago Bulls und DeMar DeRozan von den Toronto Raptors komplettieren die Starter der Eastern Conferenz, welche derzeit noch keinen All-Star Headcoach besitzt.

Die Eastern-Reserve:

Isaiah Thomas (Boston Celtics)
John Wall (Washington Wizards)
Kevin Love (Cleveland Cavaliers)
Kyle Lowry (Toronto Raptors)
Paul George (Indiana Pacers)
Kemba Walker (Charlotte Hornets)
Paul Millsap (Atlanta Hawks)

 

Sport Mobil