Die nächste Baseball-Europameisterschaft mit ihrem Hauptstandort Bonn und Nebenspielort Solingen wird vom europäischen Baseballverband (CEB) ins Jahr 2019 verschoben.

Da Baseball ab 2020 wieder olympisch ist, wird die EM gleichzeitig Olympiaqualifikation für die europäischen Teams. Der Deutsche Baseball und Softball Verband (DBV) und die Ausrichter Bonn Capitals und Solingen Alligators haben der CEB mitgeteilt, dass sie natürlich weiterhin die EM ausrichten werden. „Der Stellenwert des Turniers erhöht sich noch einmal, denn es geht dann nicht nur um den EM-Titel, sondern auch darum, den europäischen Vertreter bei den Olympischen Spielen in Tokio zu ermitteln“, sagte DBV-Präsident Mirko Heid.

Die CEB begründet die Entscheidung, „dass sich die Baseball-Welt verändert hat, seit Baseball wieder olympisch geworden ist“. Der Weltverband hatte danach den Wunsch geäußert, die Olympiaqualifikation 2019 zusammen mit der EM auszuspielen. Mit der Verschiebung wird die EM gleichzeitig ein angepasstes Format erhalten und von zehn auf neun Tage verkürzt.

„Wir wurden durch den DBV und Hauptausrichter Bonn Capitals umfassend und frühzeitig informiert“, lobt der 1. Vorsitzende Peter Niemeyer die gute und enge Zusammenarbeit bei der Planung der EM, „für uns ändert sich vorerst nichts, aber natürlich bleibt so noch ein Jahr länger Zeit, um die Planungen zu vertiefen“. Und vielleicht hilft den Alligators dieses zusätzliche Jahr ja am Ende doch noch dabei, einzelne Infrastrukturmaßnahmen durch Sponsoren und Eigenleistungen voranzutreiben.

Patrick Dirksmeier

Quelle: Solingen Alligators

Sport Mobil