Nachdem der BC Pharmaserv Marburg bereits das Hinspiel um Platz 3 mit 80:57 in Saarlouis gewonnen hatte, konnte das Team um Coach Patrick Unger auch das Rückspiel mit 78:62 für sich entscheiden. Platz 3 geht somit an den BC Pharmaserv Marburg, Platz 4 an den TV Saarlouis Royals.

Mit dem Vorsprung im Rücken konnte Marburg von Beginn an aufspielen und drängte direkt die Gäste in die Verteidigung, die jedoch gegen motivierte Mittelhessinnen an diesem Abend keine Chance zuließen. Bei den Marburgerinnen erzielte Svenja Greunke 24 Punkte bei einer Quote von 100% aus dem Feld. Bei den Royals stach Sabine Niedola mit 19 Zählern hervor.

Bilder aus Marburg:

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

Am 3. Mai findet das dritte von fünf möglichen Finalspielen im Kampf um die deutsche Meisterschaft zwischen dem TSV Wasserburg und den Rutronik Stars Keltern statt. derzeit führt Wasserburg mit 2:0 und könnte den Titel bereits am Mittwoch klar machen.

Sport Mobil