Das war kein Auftakt nach Maß für den amtierenden deutschen Basketball-Meister aus Bamberg. Beim offiziellen Eröffnungsspiel leistete sich das Team von Andrea Trinchieri einen Ausrutscher bei s.Oliver Würzburg und Ex-Bundestrainer Dirk Bauermann.

s.Oliver Würzburg vs. Brose Bamberg 76:73 (46:39)

Nach einem spannenden ersten Viertel setzten sich die Gastgeber im Eröffnungsspiel der easyCredit BBL leicht ab und konnten sich bis zum Ende des dritten Viertels einen passablen Vorsprung von neun Zählern erarbeiten. Nur kurz konnte Bamberg im Schlussabschnitt eine Antwort geben und verkürzte binnen zwei Minuten auf einen Zähler. Dann aber brach das Team erneut ein und Würzburg setzte zum Schlussspurt an. Lange wehrte dieser Lauf allerdings nicht. ALs Bamberg in der letzten Minute wieder ausglich, entschied Heimkehrer Robin Benzig die Partie an der Freiwurflinie. Die Überraschung war perfekt.

Die anderen Ergebnisse:

Basketball Löwen Braunschweig vs. Eisbären Bremerhaven 81:68 
Science City Jena vs. Fraport Skyliners 70:82

 

Sport Mobil