In einem knappen Match konnte Gießen den amtierenden Deutschen Meister aus Bamberg in Schach halten. Die Franken retteten dennoch den Sieg. Braunschweig kommt in München gewaltig unter die Räder.

EXTRA: Herner Damen gewinnen knapp gegen Heidelberg

Brose Bamberg vs. Giessen 46ers 87:84 (44:37)

Die Giessen 46ers machen unter Ingo Freyer dort weiter, wo sie in der vergangenen Saison aufgehört haben. Sie ärgern die Großen und in diesem Fall den amtierenden Meister aus Bamberg, der bereits in der ersten Halbzeit massive Schwierigkeiten hatte und früh mit dem Rücken zur Wand stand.

Als sich die Bamberger kurz vor der Pause ein wenig absetzen konnten, schien die zweite Saison-Niederlage abgewendet. Dann aber schlugen die Mittelhessen erneut zurück und sorgten für einen Krimi in den Schluss-Minuten. Bryce Taylor sicherte den Bambergern den Sieg durch einen Rebound in der Verteidigung.

Die weiteren Ergebnisse des 2. Spieltags:
wave.inc

Fraport Skyliners vs. BG Göttingen 88:80
medi Bayreuth vs. Mitteldeutscher BC 82:74
Science City Jena vs. s.Oliver Würzburg 79:81
FC Bayern München vs. Basketball Löwen Braunschweig 111:53
Oettinger Rockets Gotha vs. EWE Baskets Oldenburg 74:94

DBBL: Herne auf Playoff-Kurs

In der DBBL fand am Tag der Deutschen Einheit das Spiel zwischen dem Herner TC und dem USC Heidelberg statt. Herne möchte erneut in die Playoffs und setzte sich knapp mit 76:73 (42:30) durch.

Bilder aus Herne:

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

Sport Mobil