Der FC Bayern Basketball konnte im Topspiel in der Mercedes Benz Arena gegen Berlin wichtige Punkte erringen. Ludwigsburg fertigte den Aufsteiger aus Gotha ab. Einen Krimi gab es in Bremerhaven.

ALBA Berlin vs. FC Bayern München 70:80 ()

München kann sich nach dem Sieg in Berlin an die Tabellenspitze der BBL setzen. In einem lange spannenden Matchup, brach Berlin im dritten Spielabschnitt überraschend deutlich ein und überließ den Bayern das Geschehen. Erst kurz vor dem Ende kam Berlin noch einmal zurück, konnte aber nur noch Ergebniskosmetik betreiben und die Niederlage in Grenzen halten.

Berlins Serie endete somit nach sechs Siegen in Folge. Mit 18:11 Turnovern präsentierte sich der Gast sicherer und konnte so das Momentum in der Schlüsselphase des Spiels für sich beanspruchen.

MHP Riesen Ludwigsburg vs. Oettinger Rockets Gotha 94:54 ()

Von Beginn an demonstrierten die Riesen ihren Status als Erstligist gegenüber dem Aufsteiger. Die Rockets blieben lange am Boden und konnten sich nur mit Mühe in der offensive behaupten. Die stärkste Phase der Gäste war gegen Ende des zweiten Viertels, aber auch hier handelte es sich nur um ein kleines Flackern, denn im dritten überrannten die Ludwigsburger den Gegner regelrecht und schickten ihn entsprechend klar ohne Punkte nach Hause.

Patrick Dirksmeier

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

(c) Hans-Walter Tschirley

Die weiteren Ergebnisse:

Eisbären Bremerhaven vs. medi Bayreuth 99:103
Fraport Skyliners vs. EWE Baskets Oldenburg 93:82

Sport Mobil