Auch an Ostermontag wurde in der easyCredit BBL gespielt. Dabei haben die Braunschweiger den Tübingern einen weiteren herben Schlag verpasst und auch der Mitteldeutsche BC konnte keine Punkte aus Frankfurt mitnehmen.

Fraport Skyliners vs. Mitteldeutscher BC 83:67 (42:30)

Frankfurt startete brandheiß in die Partie, zwang mit einem 10:0-Lauf den MBC bereits nach zweieinhalb Minuten zur ersten Auszeit. Die fruchtete zunächst nicht, nach dem ersten Viertel lagen die Hessen mit 25:14 vorn. Im zweiten Spielabschnitt gestaltete sich das Duell zwar offener, doch die Frankfurter hielten die Wölfe auf Distanz und konnten mit einem 42:30 in die Halbzeitpause gehen.

Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie weiter ausgeglichen: Das war eine gute Nachricht für die Skyliners, die weiter vorne blieben, während der MBC nicht entscheidend verkürzen konnte. Mit der Schlusssirene des dritten Viertels netzte easyCredit BBL-Topscorer Philip Scrubb zum 67:53 für die Gastgeber ein. Das war zwar noch nicht die Entscheidung, doch so richtig erholte sich der MBC nicht mehr von diesem Rückstand. Frankfurt spielte nun souverän das Spiel zu Ende und ließ die Wölfe nicht mehr rankommen, gewann am Schluss verdient und festigt so seinen Playoff-Platz.

Basketball Löwen Braunschweig vs. Walter Tigers Tübingen 94:77 (37:42)

Obwohl sich die Verantwortlichen der Schwaben schon langsam mit dem Abstieg angefreundet haben, gingen die Tübinger mit viel Energie in die Partie und erkämpften sich nach dem ersten Viertel eine 20:15-Führung. Malcolm Lee erzielte per Distanzwurf das 29:20 (13.), doch Braunschweig kämpfte sich wieder zurück und verkürzte den Rückstand bis zur Pause wieder auf fünf Zähler (37:42, 20.).

Patrick Dirksmeier

Im dritten Viertel gelang es dann den Braunschweigern erstmals in der Partie die Führung zu übernehmen (52:51, 27.) und bis zur Pause vor dem Schlussabschnitt auf zehn Zähler auszubauen (65:55, 30.). Bis auf 19 Punkte zogen die Gastgeber davon (75:56, 33.), ehe die Tübinger noch einmal verkürzen, aber am Ausgang des Spiels nichts mehr ändern konnten.

Quelle: easyCredit BBL

Sport Mobil