Der FC Bayern München hat sich im Topspiel der Basketball Bundesliga mit 80:75 durchgesetzt. Einen Rückschlag musste Giessen im Spiel gegen Ludwigsburg einstecken. Auch Bonn geht mit einer 67:80-Niederlage beim MBC in den Jahreswechsel.

MHP Riesen Ludwigsburg vs. Giessen 46ers 83:68 ()

Giessens Headcoach Ingo Freyer (c) Michael Scheuermann

Einen Start nach Maß erwischten die Riesen aus Ludwigsburg, die sich in den ersten 10 Minuten eine 14-Punkte-Führung erspielten. Es folgten die beiden besten Abschnitte der Gäste, die nicht zurücksteckten und vor Allem im dritten Viertel wieder auf 4 Zähler herankommen konnten.

Wir haben zwei Viertel gut gespielt. Das war das zweite und das dritte Viertel“, so Giessens Headcoach Ingo Freyer. „Wenn Du aber 19 Turnover machst und nur 9 Assists spielst, ist das der Grund, was bei uns heute nicht gestimmt hat. Das ist unter unseren Möglichkeiten.“ Im letzten Viertel waren es die Riesen, die ihren besten Basketball präsentierten und den Sieg verdient errungen.

« 1 von 2 »

(c) Hans-Walter Tschirley

Brose Bamberg vs. FC Bayern München 75:80 (37:39)

Mit einem „fast“ ungefährdeten Start-Ziel-Sieg verabschiedet sich der FC Bayern in den Jahreswechsel. Nach einem Auftakt nach Maß und einem 13_0Laufhatte Bamberg seine liebe Mühe, den Anschluss zu halten. Der Vorsprung der Bayern schrumpfte bis zur Halbzeit (37:39) deutlich, jedoch brachte ein erneut starker Auftritt im dritten Spielabschnitt die Gäste auf die Gewinner-Straße.

Patrick Dirksmeier

Erst kurz vor dem Ende sorgte die Angriffsreihe der Bamberger für einen letzten Funken Hoffnung. Ein vergebener Dreier von Tyrese Ryce und der Ballverlust von Augustine Rubit auf Seiten der Gastgeber entschieden jedoch die Begegnung zu Gunsten der Münchener.

Die weiteren Ergebnisse:

s.Oliver Würzburg vs. EWE Baskets Oldenburg 78:88
Basketball Löwen Braunschweig vs. Science City Jena 90:66

Sport Mobil