Am Karsamstag standen im Süden der 1. Baseball-Bundesliga drei Paarungen auf dem Programm. Tabellenführer Mainz Athletics verteidigte die weiße Weste bei den IT sure Falcons erfolgreich. In Ulm gewannen sie mit 11:5 und 10:6. In Spiel eins brachte ein Grand Slam von Max Boldt die Gäste auf die Siegerstraße. In Spiel zwei gelangen Austin Gallagher und Martin Kipphan Homeruns.

Auch die Buchbinder Legionäre Regensburg holten auswärts einen Doppelsieg. Die Oberpfälzer gewannen mit 3:2 und 14:4 bei den Saarlouis Hornets. In Spiel eins machte Pascal Amon mit einem Solo-Homerun im neunten Inning den Unterschied aus. In Spiel zwei sorgte ein Endspurt mit elf Runs zwischen dem siebten und neunten Spielabschnitt für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste.

Zwei Heimsiege sammelten die Stuttgart Reds im DB-Ballpark in Bad Cannstatt gegen die München-Haar Disciples. Dank dem Sweep zogen die Reds in der Tabelle mit ihrem Gegner gleich. In Spiel eins verhalf das kroatische Duo Andrija Tomic und Antonio Horvatic für die Entscheidung beim 6:4-Erfolg. Tomic sorgte für die Führung, Horvatic verteidigte sie auf dem Mound. In Spiel zwei sahen die Zuschauer zu Beginn das erwartete Pitcher-Duell zwischen Dustin Ward und Louis Cohen. Am Ende siegte Ward und seine Reds mit 6:3, wobei Cohen den Strikeoutvergleich mit 12:11 knapp für sich entschied.

Am Sonntag und Montag schließen die Heidenheim Heideköpfe und Mannheim Tornados den vierten Spieltag im Süden der 1. Baseball-Bundesliga mit einer Zwei-Spiele-Serie im Heideköpfe-Ballpark ab. Am Sonntagabend geht es um 18 Uhr los, am Montagnachmittag um 14:00 Uhr.

Patrick Dirksmeier

Quelle: Baseball Bundesliga

« 1 von 2 »

Bilder: Hans-Walter Tschirley

Sport Mobil