Sowohl Bremerhaven, als auch der Aufsteiger aus Nürnberg erhalten keine Lizenz für die kommende BBL-Spielzeit. Beide Vereine konnten die neuen Hürden für die Lizensierung laut der easyCredit Basketball Bundesliga nicht erfüllen.

Vor gut zwei Jahren gab die easyCredit Basketball Bundesliga den neuen Lizensierungs-Fahrplan bekannt. Dabei ging es der Ligazentrale in Köln vornehmlich darum, die Bundesliga zukunftsfähig zu machen und im internationalen Wettbewerb zu stärken.

Bereits zu damaliger Zeit wurde offen über den Wunsch der Liga gesprochen, „große Metropolen in der Basketball Bundesliga“ zu etablieren und dadurch auch die Attraktivität des Sports einer breiteren Öffentlichkeit zu erhöhen.

Städte wie Weißenfels, Crailsheim, Bayreuth oder auch Bremerhaven schienen hierbei nicht mehr ins Konzept zu passen.

Die neuen Regeln gaben hervor, dass alleine der Etat von 2 Mio. Euro auf 3 Mio. Euro gesteigert werden muss. Zudem muss der Verein ein vorhandenes Eigenkapital von 250.000 Euro nachweisen können. Bei genau diesem Punkt soll es nun in Bremerhaven hapern, weshalb die Liga den Eisbären die Lizenz verweigert hat. Sinkende Zuschauerzahlen werden in Bremerhaven als Grund kommuniziert.

Patrick Dirksmeier

In Nürnberg sieht es noch schwieriger aus, durch ein bevorstehendes Schiedsgericht die Lizenz doch noch zu erhalten. Die fehlende Halle und auch die Sicherstellung des Etats scheinen weit entfernt zu sein.

Nach den Problemen der Teams aus Hagen und Trier will offenbar die Liga keine Risiken mehr eingehen und zeigt nun diese harte Kante. Gerade im Hinblick auf die Etat-Anpassungen in der Lizensierung steht jedoch weit mehr als nur die Standortfrage im Mittelpunkt der Diskussion. Wie viele Clubs im Nachhinein in Probleme rutschen könnten, bleibt offen.

Die Entscheidungen der easyCredit BBL

Folgende Vereine erhalten die Lizenz ohne Auflage: medi bayreuth, Telekom Baskets Bonn, Basketball Löwen Braunschweig, Fraport Skyliners, MHP Riesen Ludwigsburg, FC Bayern München Basketball, EWE Baskets Oldenburg, ratiopharm ulm, Rasta Vechta.

Folgende Vereine erhalten die Lizenz mit Auflage*: Brose Bamberg, ALBA Berlin, Hakro Merlins Crailsheim, BG Göttingen, s.Oliver Würzburg.

Folgende Vereine haben eine auflösende Bedingung** zu erfüllen: Giessen 46ers, Mitteldeutscher BC, Hamburg Towers.

Folgende Vereinen wurde keine Lizenz erteilt: Eisbären Bremerhaven, Nürnberg Falcons BC

* Hierbei handelt es um sich die Erbringung von Nachweisen zu bestimmten Stichtagen.
** Hierbei handelt es um sich die Erbringung von Nachweisen zu bestimmten Stichtagen. Werden diese nicht erbracht, ist die unter Vorbehalt erteilte Lizenz wieder zu entziehen.

Sport Mobil