Die Solingen Alligators sind Nordmeister nach zwei Siegen in Wesseling. Köln verhalf den Nachbarn bereits einen Tag zuvor durch einen Split gegen Paderborn.

Die Solingen Alligators haben sich nach zwei Siegen am Sonntag gegen Wesseling die Nordmeisterschaft der Baseball Bundesliga gesichert. Dem 11:1 im Rheinland folgte ein 13:5 im zweiten Spiel des Nachmittags.

Der vorzeitige Nordtitel war jedoch nur möglich, weil Köln den Paderbornern einen Tag zuvor einen Split abrang. Im ersten Spiel sah es noch nicht nach einer Chance gegen den Tabellenzweiten aus. Beim Stand von 11:0 konnten die Domstädter nur wenig gegen den Pitcher der Untouchables ausrichten. Erst in der zweiten Begegnung lief es besser und so unterlag Paderborn mit 4:6. Solingen reichte nun ein einziger Sieg in Wesseling zum Gewinn der Nordmeisterschaft, während aber auch Paderborn der zweite Rang nicht mehr zu nehmen sein wird.

Bilder aus Köln:

« 1 von 2 »

(c) Sebastian Sendlak / Bilder-Shop

Patrick Dirksmeier

Dohren steht nach zwei Siegen gegen Hamburg (12:8 und 8:4) auf einer guten Position für den Einzug in die Playoffs. Für Hamburg war es ein Rückschlag im Kampf um den vierten Platz.

Playoff-Tickets im Süden vergeben

Im Süden der Baseball Bundesliga sind die ersten vier Plätze fest vergeben. So buchten am Wochenende die Mannheim Tornados durch ein 2:1 und 7:1 in Stuttgart das letzte Ticket. Heidenheim konnte sich sogar zwei Niederlagen gegen den Süd-Tabellenführer aus Mainz erlauben (5:7 und 3:4). Das vierte Team in den Playoffs, die Ende Juni beginnen, sind die Buchbinder Legionäre aus Regensburg. Regensburg holte am Wochenende zwei Siege gegen die Haar Disciples (9:5 und 3:1).

 

Sport Mobil