Der FC Bayern Basketball und Trainer Dejan Radonjic gehen künftig getrennte Wege: Der Deutsche Meister und der 49-jährige Montenegriner beenden nach knapp zwei Jahren ihre erfolgreiche Zusammenarbeit, dies ist das Ergebnis eines Meetings der Klubverantwortlichen mit Radonjic.

Dejan Radonjic hatte die Bayern im April 2018 kurzfristig vor den Playoffs übernommen und sie in seiner Amtszeit zu zwei Meisterschaften (2018, 2019) geführt.

„Im Profisport sind manchmal harte Entscheidungen notwendig und dies ist definitiv eine solche“, äußerte Bayern-Sportdirektor Daniele Baiesi anschließend. „Dejan verdient höchsten Respekt für seine Arbeit, die er bei uns geleistet hat, aber für uns war es nun an der Zeit, einen Wechsel vorzunehmen. Er ist ein sehr verdienstvoller Coach dieses Vereins und unsere Wertschätzung wird er immer haben.“

Geschäftsführer Marko Pesic sagte: „Das Erste, was ich jetzt und auch in Zukunft über die Zusammenarbeit mit Dejan sagen möchte, ist, dass mein und unser aller Respekt groß ist für das, was er hier beim FC Bayern geleistet hat. Dejan hat uns damals in einer sehr schwierigen Situation spontan übernommen und den für unsere Entwicklung so elementar wichtigen Titel 2018 geholt, danach folgte die Titelverteidigung und eine gute Premieren-Saison in der EuroLeague. Wir haben die Lage rund um die Mannschaft immer wieder zusammen analysiert, auch in den vergangenen Wochen. Wir sind jetzt zu dem Entschluss gekommen, einen neuen Impuls und Ansatz zu benötigen. Wir sind zusammen eine lange Strecke erfolgreich gegangen, dafür sind wir ihm sehr dankbar.

Assistant Coach Oliver Kostic übernimmt, Start gegen ZSKA

Der bisherige Co-Trainer Oliver Kostic übernimmt bis auf Weiteres das Coaching der Bayern-Basketballer. Ab Dienstagmorgen bereiten er und der bewährte Stab mit Emir Mutapcic, Philipp Köchling und Igor Jovovic sowie Athletiktrainer Dragan Gacevic die Mannschaft auf das nächste Heimspiel am kommenden Freitag (10.1., 20.30 Uhr) im Audi Dome gegen EuroLeague-Champion ZSKA Moskau vor.

wave.inc

Kostic, 46, ist bereits seit 2013 bei den Bayern, vorwiegend als Trainer im Nachwuchsprogramm. Mit der U19 der Münchner gewann der gebürtige Serbe 2015 die erste Deutsche Meisterschaft des Vereins im Jugendbereich. 2016 war er Trainer der jungen zweiten Mannschaft, die in die 2. Bundesliga ProB aufstieg. Als Assistant Coach im Profibereich arbeitete er in der Vergangenheit unter anderem in Rom, Belgrad und beim Mitteldeutschen BC, als Cheftrainer in Bulgarien (Sofia). Als Radonjic im April 2018 die Bayern übernahm, rückte Kostic aus dem ProB-Team auf in dessen Stab.“

Quelle: FC Bayern München Basketball

Sport Mobil