Dem ProA-Bundesligisten Nürnberg Falcons BC werden in der laufenden Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga, aufgrund eines erheblichen Verstoßes gegen Auflagen, vier positive Wertungspunkte abgezogen. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig.

Grundlage dieser Entscheidung ist § 21 Abs. 3 des Lizenzstatuts in Verbindung mit dem Strafenkatalog der 2. Basketball-Bundesliga. Demnach sind einem Bundesligisten vier (4) Wertungspunkte abzuziehen, wenn die Abweichung zu der Auflage zur Verbesserung seiner wirtschaftlichen Situation mehr als 40% und mindestens 15.000€ beträgt.

Diese Entscheidung hat die Geschäftsführung der 2. Basketball-Bundesliga GmbH getroffen.

Christian Krings – Geschäftsführer der 2. Basketball-Bundesliga GmbH– sagt zu dieser Entscheidung: „Die Liga hat eine große Verantwortung gegenüber allen Teams und muss gleiche Bedingungen für alle gewährleisten.“

Gegen diese Entscheidung kann gemäß § 12 RuSGO Berufung beim Schiedsgericht der 2. Basketball-Bundesliga eingelegt werden. Die Berufung ist binnen drei Tagen nach Bekanntgabe schriftlich bei der Vorinstanz (Geschäftsführung der 2. Basketball-Bundesliga GmbH) einzulegen. Sobald die Entscheidung Rechtskraft erlangt, wird sie entsprechend veröffentlicht und die Tabelle angepasst.

Patrick Dirksmeier

Quelle: Barmer 2. Basketball Bundesliga

Sport Mobil