Co-Trainer Chris O’Shea coacht das letzte BCL-Hauptrundenspiel in Griechenland.

Die Telekom Baskets haben angesichts der vielen Niederlagen in der easyCredit Basketball-Bundesliga die Notbremse gezogen und ihren Headcoach Thomas Päch (37) mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das letzte Hauptrundenspiel in der Basketball Champions League (BCL) am Dienstag in Thessaloniki (Griechenland) coacht Co-Trainer Chris O’Shea. Mit der Rückkehr der Mannschaft aus Griechenland soll bereits ein neuer Cheftrainer das Team auf das BBL-Heimspiel gegen Ulm vorbereiten.

Damit endet eine Cheftrainer-Zeit, die vor Saisonbeginn mit großen Erwartungen und einer neuen Ausrichtung in Sachen Defense und Teamplay verbunden war. „Leider spielt unser Team auch mit Beginn der Rückrunde in der Bundesliga weiter unter seinen Möglichkeiten“, sagt Baskets-Präsident Wolfgang Wiedlich. „Eine noch längere Geduldsphase können wir uns nicht leisten; wir spielen um unsere Bundesliga-Existenz. Dass wir nach Liga-Maßstäben so spät reagieren, hat etwas mit den positiven Impulsen zu tun, die Thomas Päch im gesamten Umfeld, insbesondere im Nachwuchs-Trainerbereich, gesetzt hat. Auch damit, dass wir uns eine Ära Päch auf dem Hardtberg haben vorstellen können.“

„Wir waren lange überzeugt, unseren Neustart in eine gute Richtung bringen zu können“, sagt Sportmanager Michael Wichterich, „auch weil Thomas Päch inhaltlich und in seiner Ansprache an das Team in schwierigen Phasen Impulse setzen konnte. Aber über weite Strecken der vergangenen Partien war kein Fortschritt zu erkennen, teilweise wirkte die Mannschaft überfordert. Ich bin fest davon überzeugt, dass Thomas Päch einen erfolgreichen Weg als Trainer gehen wird, aber der sportliche Erfolg im Sinne eines frühzeitig gesicherten Klassenerhalts steht für uns jetzt an erster Stelle.“

Thomas Päch: „Zuerst möchte ich mich bei den Baskets für die Chance und das Vertrauen bedanken. Leider ist die Saison nicht so verlaufen, wie wir uns das alle vorgestellt haben. Trotz der schwierigen Situation habe ich immer vollste Unterstützung und Vertrauen vom Verein bekommen, was ich sehr zu schätzen weiß. Bedanken möchte ich mich auch bei meinem Staff, der einen sensationellen Job gemacht und mir zu jeder Zeit den Rücken freigehalten hat.“

wave.inc

Quelle: Telekom Baskets Bonn

Die weiteren Ergebnisse:

BG Göttingen vs. Mitteldeutscher BC 107:95
MHP Riesen Ludwigsburg vs. Rasta Vechta 85:78
Crailsheim Merlins vs. Telekom Baskets Bonn 85:66
Giessen 46ers vs. medi Bayreuth 100:93
FC Bayern München vs. s.Oliver Würzburg 71:60
Brose Bamberg vs. Fraport Skyliners 87:76
EWE Baskets Oldenburg vs. ALBA Berlin 93:88

Sport Mobil