Berlin gewinnt auch das siebte Heimspiel der Saison. Göttingen kassiert die zweite Niederlage im dritten Spiel.

Die Veilchen begann frech und mit Selbstvertrauen. Zwar ging Berlin kurzzeitig mit sechs Punkten in Front (18:12, 6. Minute), doch der Schlussspurt der ersten zehn Minuten ging an die Veilchen, die mit 25:21 die Führung übernahmen. Auch danach konnten die Gäste die Hausherren weiter ärgern, hielt über lange Distanz den knappen Vorsprung und erst die Freiwürfe von Tyler Cavanaugh kurz vor der Pause drehten den Spielstand wieder zugunsten der Albatrosse (47:45).

« 1 von 2 »

(c) Michael Scheuermann

Nach der Halbzeit schaltete Berlin dann hoch und die Gäste schienen überrascht. Trainer Johan Roijakkers nahm bei 59:48 – der ersten zweistelligen Führung des Spiels – eine frühe Auszeit (24. Minute). Doch die Hausherren ließen sich nicht mehr beirren, spielten ab diesem Zeitpunkt mit aller Erfahrung ihr Spiel und führten nach drei Vierteln 68:60. Diesen Rückstand konnten die Niedersachsen nicht mehr verkleinern, stattdessen schienen die Kräfte zu schwinden, so dass der Endstand deutlich war.

Quelle: easyCredit BBL

Patrick Dirksmeier

Die weiteren Ergebnisse:

medi Bayreuth vs. Mitteldeutscher BC 104:86
Hamburg Towers vs. MHP Riesen Ludwigsburg 92:98
Rasta Vechta vs. Brose Bamberg 80:66
Basketball Löwen Braunschweig vs. s.Oliver Würzburg 100:87
Fraport Skyliners vs. Crailsheim Merlins 81:83
FC Bayern München vs. Giessen 46ers 94:75

Die Begegnung zwischen den Telekom Baskets Bonn und ratiopharm Ulm ist wetterbedingt ausgefallen.

Sport Mobil