Sowohl die SparkassenStars Bochum, als auch die WWU Baskets Münster, haben den ersten Spieltag in ihren Playoffgruppen gewinnen können.

In Münster setzten sich die WWU Baskets gegen die Zweitvertretung des FC Bayern Basketballs durch. Die Münchener wirkten zwar von Beginn an bissig und aggressiv, schienen aber überrascht über die körperliche Spielweise der Gastgeber.

Viele Fehlpässe und Fehlwürfe der Gäste sorgten schon früh für klare Verhältnisse auf dem Parkett. Münster dominierte nach Belieben die gesamte erste Halbzeit und erspielte sich eine deutliche 46:25 Führung.

Auch wenn die Bayern im zweiten Durchgang durchaus sicherer im Angriff wurden, hielt die Verteidigung der Münsteraner. Die Baskets leisteten sich auch einzelne, kleinere Fehler, gerieten aber zu keiner Zeit in die Gefahr, das Spiel noch aus der Hand geben zu müssen.

Am Ende stand ein klarer 75:52 Erfolg zu Buche. Das Topspiel in der Gruppe 2 wird wohl in Coburg steigen. Der BBC gewann sein erstes Playoff-Spiel gegen die TKS 49ers ebenfalls deutlich mit 85:61. Münster ist gewarnt.

wave.inc

(c) Sebastian Sendlak / DeFodi Images

Bochum weiterhin Favorit auf den Aufstieg

Vfl SparkassenStars Bochum - Ebbecke White Wings Hanau
VfL SparkassenStars Bochum – Ebbecke White Wings Hanau – 27.03.2021
(Foto: Jenny Musall / DeFodi)

Mit einem souveränen Sieg in der ersten Play-Off Runde gegen Ebbecke White Wings Hanau sind die VfL SparkassenStars Bochum in die Gruppenrunde gestartet. 104:72 lautet das Ergebnis.

„Es war ein typisches erstes Spiel in den Playoffs. Beide Teams wollten dieses Spiel gewinnen und es war ein typisches Spiel der Läufe. Wir sind gut gestartet, dann wurde Hanau stärker und am Ende haben wir unseren Rhythmus gefunden und das Spiel dominiert. Ich bin sehr happy, dass wir das Spiel gewonnen haben und müssen uns jetzt auf Düsseldorf vorbereiten“, analysierte Headcoach Felix Banobre nach der Partie.

Doch nun gibt es eine Hiobsbotschaft für die Bochumer: aufgrund eines positiven Corona-Test im Kader der SparkassenStars müssen die nächsten beiden Spiele gegen die ART Giants Düsseldorf, 1. April 2021 und das Heimspiel am Sonntag, 4. April 2021, gegen die Arvato College Wizards aus Karlsruhe verlegt, da sich das gesamte Team sowie der Trainer- und Betreuerstab für voraussichtlich zehn Tage in Quarantäne befindet.

„Wir waren mental darauf vorbereitet, dass die Quarantäne uns in dieser Saison noch einmal treffen kann. Deshalb müssen wir jetzt unseren Fokus aufrechterhalten, da wir zwar erfolgreich in die Playoffs gestartet sind am vergangenen Samstag, doch noch wichtige Partien der ersten Runde ausstehen“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Die Spiele werden nun neu angesetzt und frühzeitig bekanntgegeben.

 

 

Sport Mobil