Zum Abschluss der Hauptrunde in der easyCredit Basketball Bundesliga konnte das Team von ratiopharm Ulm bei den Telekom Baskets Bonn mit 94:81 gewinnen. In den Playoffs treffen die Ulmer auf Oldenburg. Für Bonn ist die Saison beendet.

Ein wenig passt der 13. Tabellenplatz der Bonner am Ende dieser Hauptrunde zu den letzten Monaten. Zufrieden kann das Team aus dem Rheinland nicht, auch wenn sich die zweite Saisonhälfte zumindest teilweise von Erfolgen auf dem Parkett gekrönt war.

Auch im Spiel gegen Ulm hatten sich die Baskets einiges vorgenommen, auch wenn der Start eher holprig war. Ulm lies zunächst den Gastgebern wenig Luft, musste dann aber selber zurückstecken. Bonn übernahm über längere Zeit das Zepter und gestaltete das Spiel.

Auch im dritten Viertel sah es gut aus, aber als die letzten zehn Minuten anbrachen lösten sich die Ulmer aus der Bonner Defensive und starteten einen Lauf. Fünf Minuten trafen die Baskets nicht mehr den Korb. Fünf Minuten ohne Punkte, die Ulm uneinholbar auf die Siegerstraße brachten.

« von 2 »

(c) Michael Scheuermann

Sport Mobil