Am siebten Spieltag der easyCredit Basketball Bundesliga haben die Telekom Baskets Bonn mit 87:79 gegen s.Oliver Würzburg gewonnen. In der Pro A konnte sich Bochum gegen Vechta durchsetzen.

Vor 4320 Zuschauern im Telekom Dome blieben die Baskets damit auch beim vierten Heimspiel zuhause weiter ungeschlagen. In einer spannenden Schlussphase sicherte Saulius Kulvietis mit einem erfolgreichen Dreier 22 Sekunden vor Schluss den Sieg. Dadurch steht Bonn vorläufig an der Tabellenspitze der easyCredit BBL.

« von 2 »

(c) Michael Scheuermann

Bochum druckvoll gegen BBL-Absteiger

Die VfL SparkassenStars Bochum haben mit Rasta Vechta den nächsten Hochkaräter in der eigenen Halle besiegen können. Nur zwei Tage nach der Pleite in Bremerhaven siegte das Team von Felix Banobre mit 70:67 gegen den BBL-Absteiger der letzten Saison.

Bochum legte direkt los, wie die Feuerwehr, dennoch avancierte die erste Halbzeit zu einem echten Krimi, denn Vechta steckte nicht zurück. Im zweiten Durchgang allerdings drängte Bochum die Gäste zu Distanzwürfen, die Vechta zwar im Spiel hielten, jedoch kaum eine Chance ließen, wirklich aufzuholen. Der Schlussspurt der Niedersachsen kam zu spät.

« von 4 »
wave.inc

(c) Sebastian Sendlak / DeFodi Images

 

Sport Mobil