Der jahrzehntelange Titel- und Hauptsponsor Deutsche Telekom AG hat sein Baskets-Standortsponsoring zwar bis 2024/25 verlängert, wird es aber sukzessive bis 2024/25 reduzieren.

Bereits nach der laufenden Spielzeit wird der Telekommunikationskonzern sich aus dem Titelsponsoring verabschieden. Die Telekom Baskets Bonn firmieren somit ab 2022/23 nicht mehr unter „Telekom Baskets Bonn“.

Wolfgang Wiedlich, Geschäftsführer der BonBas GmbH, wirtschaftliche Trägerin aller Baskets-Bundesligaaktivitäten und Eigentümerin des Telekom Dome, sagt: „Wir bedauern das nach 28 Jahren gelebter Partnerschaft sehr.“ Wie und ob der BBL-Standort Bonn das wirtschaftlich kompensieren kann, könne er heute noch nicht beurteilen.

Die Telekom Baskets bedanken sich bei der Deutschen Telekom AG für eine im Basketball ungewöhnlich lange Partnerschaft, mit der der Sportstandort Bonn spürbar belebt worden und insgesamt etwas Großartiges entstanden ist. „Die Baskets werden darum kämpfen, das fortzusetzen“, sagt Wiedlich.

Bis heute sind Baskets-Heimspiele kultur- und sportartenübergreifend mit mehr als 100.000 Zuschauern pro Saison die regelmäßig und mit Abstand bestbesuchte Veranstaltung in Bonn und Umgebung.

wave.inc

Quelle: Telekom Baskets Bonn

Sport Mobil