Trainerwechsel bei den Eisbären Bremerhaven. Cheftrainer Michael Mai wurde mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben als Trainer und sportlicher Leiter beurlaubt.

Stattdessen übernimmt zunächst Co-Trainer Allen Ray Smith das Training. Am gestrigen Donnerstag wurde das Team von Eisbären-Geschäftsführer Nils Ruttmann über den Wechsel der Trainerposition informiert und Smith die Verantwortung für das tägliche Training und die kommenden Spiele übertragen.

Damit reagiert der Club auf die angespannte sportliche Situation angesichts des Saisonziels. Mit dem Abrutschen auf den 10. Tabellenplatz der BARMER 2. Basketball Bundesliga Pro A nach der 94:101-Niederlage gegen die PS Karlsruhe Lions ist die Teilnahme an den Playoffs in der Saison 2021/22 gefährdet. Eisbären-Geschäftsführer Ruttmann: „Michael Mai ist als Teil der Eisbären-Familie ein wichtiger Bestandteil des sportlichen Erfolgs der letzten Jahre seit dem Lizenzentzug und dem Abstieg aus der easycredit BBL. Trotz dieser äußerst schweren Rahmenbedingungen hat er durch frische Impulse erheblich dazu beigetragen, uns in der Pro A zu stabilisieren. Dafür gebührt ihm großer Dank. Die sportliche Entwicklung der vergangenen Wochen hat uns allerdings dazu gezwungen, diesen schweren, aber aus unserer Sicht notwendigen Schritt zu tätigen. Unsere Fans, Sponsoren und Partner haben es verdient, dass unser Team ein anderes Auftreten und eine Leistungssteigerung zeigt.“

Bis auf weiteres wird der bisherige Assistenztrainer Allen Ray Smith die sportlichen Geschicke leiten und die Mannschaft auf die wichtige Auswärtsreise der Eisbären Bremerhaven bei Team Ehingen Urspring (Freitag, 4. März) und bei den Tigers Tübingen (Sonntag, 6. März) vorbereiten. Der 41-jährige ist bereits seit 2019 als Assistant Coach in der BARMER 2. Basketball Bundesliga Pro A für die Eisbären Bremerhaven im Einsatz. Smith erklärt: „Ich bedanke mich bei den Eisbären Bremerhaven für das Vertrauen und bei Michael für die gemeinsame Zeit. Unser Saisonziel war von Anfang an das Erreichen der Playoffs. Daher richten wir den Blick nach vorne und legen den Fokus nun auf das nächste Spiel und setzen alles daran, einen Sieg zu holen.“

Die Eisbären Bremerhaven und der gesamte Basketballstandort Bremerhaven danken Michael Mai für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg sowohl sportlich als auch privat nur das Beste.

Quelle: Eisbären Bremerhaven

Sport Mobil