Im Westfalenderby mit den Untouchables Paderborn haben die Dortmund Wanderers in beiden Matchups am Samstag den Kürzeren gezogen (0:2; 1:11).

Bei bestem Wetter freuten sich die Besucher des Dortmunder Hoeschparks auf das Westfalenduell zwischen den dort beheimateten Wanderers und den Untouchables aus Paderborn.

Im ersten Spiel zeigten sich die Pitcher auf beiden Seiten in Bestform. Zwei Offensivaktionen der Ostwestfalen machten den Unterschied in einer Begegnung auf Augenhöhe.

Im vierten Durchgang sorgte Nadir Ljatifi mit einer Fielder’s Choice dafür, dass Chrtistiaan Beyers die Homeplate zum 1:0 erreichte. Im achten Inning war es dann der Paderborner Bjarne Reinhardt der mit einem RBI-Single für das 2:0 und auch gleichzeitig den Endstand sorgte.

Den Win im Duell der Pitcher sicherte sich Mark Harrison mit einer beeindruckenden Leistung. In sieben Innings erlaubte er den Dortmundern lediglich einen Hit sowie vier Walks. Sieben Batter schickte er per Strikeout in den Dugout. Auch sein gegenüber, Dave Paradela Oliveros spielte eine sehr starkes Spiel. In ebenfalls sieben Innings auf dem Pitchers Mound, standen am Ende zwei Hits, ein Run (welcher nicht als earned gewertet wurde), sechs Walks bei sechs Strikeouts. Trotz der starken Leistung muss Paradela Oliveros den Loss einstecken.

Mercy Rule im siebten Inning

wave.inc

Im zweiten Spiel wurde es dann deutlich. Im siebten Inning kassierten die Dortmunder gar fünf Runs, was zum sofortigen Spielende per Mercy-Rule führte.

Grundlage für den Sieg bildete wiederum eine starke Pitching-Leistung der Gäste. Starter Nicolas Göbert blieb sechs Innings auf dem Wurfhügel und ließ nichts Zählbares der Dortmunder zu. Derweil konnten die Untouchables auch in der Offensive glänzen. Bis zum sechsten Inning hatten sich die Paderborner eine deutliche 6-Run-Führung erarbeitet, um im siebten Inning mit einer 5-Run-Rallye alles klar zu machen. Luca Rammelmann mit drei RBI’s und Daniel Hinz mit einem 2-Run-Homer waren die erfolgreichsten Punktesammler für die Gäste. Den einzigen Run der Wanderers erlief Dave Paradela nach einem Single von Mel Börner im siebten Inning. Dies konnte allerdings das frühzeitige Ende der Begegnung nach der 10-Run-Rule zugunsten der Untouchables nicht mehr verhindern.

« von 2 »

(c) Mario Sachsenweger

Sport Mobil