13. Spieltag in der Motoball Bundesliga. Im Süden werden die Playoff-Teilnehmer unter sich sein. Im Norden kommt es zum Derby in Kierspe. Die Liga geht in die Zielgerade und die entscheidende Phase der Saison.

Südliga: Play-Off-Teilnehmer unter sich – Philippsburg will an Budel heranrücken

Die vier Play-Off-Teilnehmer der Südliga stehen fest. Nur welchen Platz sie am Ende der Spielrunde einnehmen ist noch offen.Spannend wird es darum am kommenden Wochenende. Am 13.Spieltag treffen die vier Spitzenteams in direkten Vergleichen aufeinander. Zudem will der MSC Philippsburg mit einem Sieg gegen Budel weiter an die Niederländer in der Tabelle heranrücken. Der MSC Malsch hat spielfrei.

Um 18 Uhr am späten Samstagnachmittag empfängt der MSC Philippsburg den MBV Budel auf der heimischen Platzanlage. Gegen die Niederländer wollen Jan Zoll und Co. den zweiten Saisonsieg einfahren. Denn mit einem Erfolg könnten sich die Badener bis auf zwei Punkte an die Niederländer heranspielen. Beim MBV ist die Saison eigentlich gelaufen. Die Play-Off-Plätze sind nicht mehr zu erreichen. Trotzdem will Budel die Saison anständig zu Ende spiele und peilt in Philippsburg den vierten Saisonsieg an.

Patrick Dirksmeier

Platz drei gegen Platz zwei heißt es ab 19 Uhr in der Motoball-Arena. Dann empfängt der MSC Ubstadt-Weiher den MSC Taifun Mörsch zum Spitzenspiel. Während der Taifun seine letzte Aufgabe gegen Budel souverän erfüllte, hatten die Spargelstädter in der Schlammschlacht von Malsch Probleme beim knappen 2:1-Sieg. Das soll am Samstag anders werden. Nur ein Sieg hilft beiden Mannschaften im Rennen um den Staffelsieg im Süden – vorausgesetzt Spitzenreiter Puma Kuppenheim gibt selbst Punkte ab. Spannung ist in Ubstadt-Weiher am Samstag auf jeden Fall garantiert.

Am Sonntagnachmittag hat der MSC Comet Durmersheim den MSC Puma Kuppenheim zu Gast. Durmersheim hat durch den Sieg am vergangenen Sonntag das Play-Off-Ticket gelöst und kann ohne Druck gegen den Tabellenführer antreten. Der Puma muss dagegen gewinnen, um weiter ganz oben in der Tabelle zu stehen. Puma-Akteur Benjamin Walz freut sich, dass es wieder losgeht: „Nach der Sommerpause, die aus diversen Trainingseinheiten und dem Mannschaftsausflug bestand, haben wir eine hervorragende Stimmung bei uns.“ Trotzdem warnt er vor dem Gegner: „Der Comet ist sehr heimstark. Das wird keine einfache Aufgabe für uns.“ Anpfiff im Oberwaldstadion ist um 15 Uhr.

Nordliga: Kiersper Derby und Kampf um Platz drei

Drei Partien stehen am 13. Spieltag der Motoball-Nordliga auf dem Spielplan. Am Samstag steht das Kiersper Derby an. Am Sonntag will der MSC Jarmen mit einem Sieg gegen Halle auf Platz drei springen. Zudem empfängt Malchin den Tabellenführer Seelze. Der MSC Pattensen hat spielfrei.

Am Samstagnachmittag steigt in Kierspe das Stadtderby. Um 17.30 Uhr empfängt der MSF Tornado den Lokalrivalen MBC. Während der MSF den Staffelsieg in der Nordliga nicht mehr erreichen kann und Platz zwei schon sicher hat, will der MBC seinen guten Lauf nach dem klaren Sieg gegen Halle fortsetzen. Tornado-Spieler Oliver Sinn meint vor dem Derby:  „Wir werden mit voller Konzentration an jede Aufgabe gehen. Das gilt natürlich auch für das Derby. Sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen sind für uns einfach Pflicht. Dafür wird die Mannschaft hart arbeiten und alles daran setzen, um mit einer guten Moral und einem hohen Selbstbewusstsein in die Play-Offs zu gehen.“

Am Sonntag will der MSC Jarmen den dritten Platz erobern. Mit einem Sieg gegen den 1. MBC 70/90 Halle könnten André Ickert und Co. am MSC Pattensen vorbeiziehen und sich einen Drei-Punkte-Vorsprung herausspielen. Für Halle ist die Saison verlaufen. Das Ziel „Play-Off-Teilnahme“ wurde verpasst. Nun gilt es, die Runde in Ruhe zu Ende zu spielen und sich auf den anstehenden B-Pokal vorzubreiten. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Zeitgleich wird in Malchin die Partie zwischen dem MSC Kobra und dem 1. MSC Seelze angepfiffen. Die Gastgeber wollen sich gegen den Spitzenreiter so teuer wie möglich verkaufen und an der Sensation schnuppern. Seelze hat das erste Saisonziel, den Staffelsieg im Norden – erreicht und bereitet sich auf die Play-Offs vor.

Quelle. Motoball Bundesliga

Sport Mobil