Beim Grand Prix von Mexico konnte Lewis Hamilton einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg vor dem WM-Führenden Nico Rosberg einfahren und den Abstand in der Tabelle auf 19 Punkte verkürzen. Sebastian Vettel kam als Vierter über die Ziellinie, profitierte aber von einer 5-Sekunden Strafe gegen Max Verstappen, der sich kurz zuvor über den Grünstreifen einen Vorteil erkämpfte und von den Renn-Kommissaren dafür 5 Sekunden aufgebrummt bekam. Das Glück hielt dann aber auch nur kurz, denn aufgrund eines regelwidrigen Fahrmanövers bekam Vettel nach der Siegerehrung doch noch 10 Sekunden oben drauf und fiel nachträglich auf den fünften Platz zurück.

Formel 1 - MERCEDES AMG PETRONAS, Großer Preis von Mexiko 2016. Nico Rosberg (c) Daimler AG
Formel 1 – MERCEDES AMG PETRONAS, Großer Preis von Mexiko 2016. Nico Rosberg
(c) Daimler AG

In der Endabrechnung nach dem Rennen in Mexico durfte sich nach dem ganzen Regel-Chaos Daniel Ricciardo als Drittplatzierter feiern lassen. Der eigentliche Gewinner war aber Nico Rosberg, der im nächsten Rennen bereits vorzeitig Weltmeister werden kann, wenn er sich den Sieg holt. Hamiltons Chancen auf eine Titelverteidigung sind unterdess verschwindend gering geworden.

Sport Mobil