Mit 16 Siegen und 14 Niederlagen haben sich die Rockets durch die Saison gekämpft und die Hauptrunde auf dem 7. Tabellenplatz abgeschlossen. Nun haben sie das erreicht, womit Anfang der Saison schon leicht geliebäugelt wurde. Sie steigen nach dem Mitteldeutschen Basketball Club ebenfalls sportlich in die 1. Basketball Bundesliga auf.

(c) 2. Basketball-Bundesliga / Christoph Worsch

In einer packenden und kräftezehrenden Serie lagen die Rockets erst mit 0:2 hinten, wodurch Chemnitz im dritten Spiel die Chance zum Sweep hatte. Der richtige Zeitpunkt sich zurückzumelden. Wie letzte Saison gegen Hamburg drehten die Rockets die Serie und stehen mit 3 Siegen in Folge am Ende als glücklicher Sieger da. Im entscheidenden fünften Spiel bewiesen sie Nerven aus Stahl und gewannen die knappe Partie mit 67:70.

Letztes Jahr im Halbfinale gegen den späteren BBL Aufsteiger Vechta ausgeschieden, geht es jetzt ins Oberhaus des Deutschen Basketballs.

Quelle: 2. Basketball Bundesliga / PM

Sport Mobil