Am Freitag bereits fand der 30. Spieltag in der easyCredit BBL statt. Bamberg konnte dabei im Spitzenspiel gegen Oldenburg den Playoff-Platz festigen. Tübingen scheint sich inzwischen gedanklich mit dem Abstieg abgefunden haben und verlor gegen Berlin zu Hause mit 72:125 überdeutlich gegen Berlin. Einen weiteren Ausrutscher leistete sich Ulm mit einer Pleite in Bayreuth.

medi Bayreuth vs. ratiopharm Ulm 88:75 (48:37 )

Ein unterhaltsames Spiel bekamen die gut 3.000 Zuschauer präsentiert – vor allem von Ulms Katin Reinhardt. Der sorgte trotz reichlich ratiopharm in der Arena für dicke Kopfschmerzen bei den Bayreuthern: Allein im ersten Viertel streute er elf seiner 19 Zähler ein und war nicht zu bremsen. Dann verlor Ulm seinen offensiven Fluss, verlegte einfache Dinger und musste medi zur Pause auf 48:37 davonziehen lassen.

Nach der Pause hielt Ulm den Abstand, konnte das Momentum jedoch nicht drehen, eine Aufholjagd blieb aus. Die Würfe wollten einfach nicht fallen: Nur zwei Ulmer Akteure punkteten am Ende zweistellig, obwohl die Donaustädter am offensiven Brett starke zehn Rebounds abgriffen.

Brose Bamberg vs. EWE Baskets Oldenburg 95:82 (43:39)

In einer hochklassigen Partie schenkten sich beide Teams nichts und zeigten eine mehr als ansehnliche erste Halbzeit. Oldenburg lag nach zehn Minuten knapp mit 20:19 in Front, ehe Bamberg zur Pause eine knappe 43:39 herausgespielt hatte.

Patrick Dirksmeier

Schwungvoller startete dann Oldenburg in den zweiten Durchgang und eroberte dank drei Dreiern in Folge die 48:45-Führung (22. Minute). Doch Bamberg, angeführt vom bärenstarken Daniel Hackett, ließ nicht locker: Der Italiener netzte seinen vierten Dreier zum 65:57 (29. Minute) ein und bescherte seinem Team die Kontrolle über die Partie. Oldenburg sollte die Führung nicht mehr zurückerobern, auch weil sie die Offensive des Meisters nicht stoppen konnten.

Quelle: easyCredit BBL

Die weiteren Ergebnisse:

Mitteldeutscher BC vs. Giessen 46ers 97:102
Eisbären Bremerhaven vs. Fraport Skyliners 69:81
FC Bayern München vs. Oettinger Rockets Erfurt 102:80
MHP Riesen Ludwigsburg vs. Basketball Löwen Braunschweig 72:59
Telekom Baskets Bonn vs. BG Göttingen 82:70

Sport Mobil