„Der Pokal schreibt seine eigenen Gesetzte“, heißt es nicht nur im Fußball. Im BBL-Pokal, der in diesem Jahr mit allen Erstliga-Teams an den Start geht, konnten im Achtelfinale Göttingen und Jena überraschen. Die Favoriten aus München, Bamberg und Berlin sind ebenfalls eine Runde weiter.

EWE Baskets Oldenburg vs. Science City Jena 91:94 (53:41)

Oldenburg fühlte sich wohl zuhause! Auch dank drei Dreier des ehemaligen Nationalspielers Philipp Schwethelm (49 Länderspiele) stand es nach zehn Minuten 29:20 auf der Anzeige. Diese frühe Führung hielten die Donnervögel souverän bis zur Pause (53:41).

Auch das dritte Viertel erweckte nicht den Anschein, dass Jena nochmals gefährlich werden könnte, auch wenn der Vorsprung auf acht Punkte zurückging (73:65). Erst im letzten Viertel drehten Julius Jenkins und Co. auf: der Routinier führte die Thüringer Punkt um Punkt heran, knapp vier Minuten vor dem Ende besorgte Jung-Nationalspieler Sid-Marlon Theis per Dreier die erste Führung (83:81). Zwar bewies Oldenburg starke Nerven und blieb dran, doch nach zwei weiteren Führungswechseln ging Jena als Überraschungs-Sieger vom Parkett.

ALBA Berlin vs. medi Bayreuth 88:68 (50:34)
(c) Michael Scheuermann

Besser als die Hallentechnik kamen die Gäste aus Bayreuth ins Spiel: 10:2 betrug die Führung nach wenigen Minuten, ehe Berlin durch Peyton Siva und Niels Giffey antwortete und schließlich ausglich (19:19). Den guten Start im zweiten Viertel beanspruchten dann die Albatrosse für sich: Defensiv griffig, punkteten die Hausherren im Fastbreak zuverlässig und konnten ein Polster herausspielen. Bayreuth konnte das Tempo nicht mitgehen (31:13) und musste so mit 34:50 in die Pause gehen.

Patrick Dirksmeier

Nach dem Seitenwechsel war es weiterhin Berlin, das den Ton angab: 20 Punkte betrug der Vorsprung, nachdem Tim Schneider einen Dreier aus der Ecke verwandelte. Zu allem Unglück stieß Leistungsträger De’Mon Brooks mit einem Gegenspieler zusammen und musste unter ärztlicher Begleitung das Parkett verlassen. Das folgende Aufbäumen der Bayreuther konnten die Hauptstädter mit solider Defense und offensiven Nadelstichen abwehren und zogen verdient ins BBL Pokal-Viertelfinale ein. 

Quelle: easyCredit Basketball Bundesliga

Bilder aus Berlin:

No Images found.

(c) Michael Scheuermann

Die weiteren Ergebnisse:

BG Göttingen vs. MHP Riesen Ludwigsburg 72:67
Fraport Skyliners vs. ratiopharm Ulm 78:74
Brose Bamberg vs. s.Oliver Würzburg 92:74
Eisbären Bremerhaven vs. Telekom Baskets Bonn 69:89
FC Bayern München vs. Giessen 46ers 106:92
Basketball Löwen Braunschweig vs. Mitteldeutscher BC 83:75

Sport Mobil